Goerlitz Webdesign Webseiten Kiwi Vision

Webdesign an mobiles Internet anpassen

Heutzutage surfen die meisten User auch außerhalb ihrer eigenen vier Wände mir anderen technischen Devices wie dem Smartphone, einem Tablet oder einem konventionellen Notebook. Und wenn man nichtgerade mit dem Notebook im Netz surft, dann ist die Größe des Gerätes maßgeblich dafür, wie viel auf dem Screen zu sehen ist. Bei kleinen Geräten im Tabletsegment sollte das kein Problem sein, da auch hier eine Auflösung von HD Ready langsam Standard wird. Doch im Bereich der Smartphones kann das Laden einer Internetwebsite schon eine Weile dauern. Besonders ärgerlich ist dann, wenn die Website nicht einmal für Handys konzipiert ist.

Mobile Websites


Viele bekannte Websites bieten nicht nur die Standardversion an. Man hat erkannt, dass auch Handyinternet User schnell die Websites "besurfen" wollen. Und wenn man über 20 Sekunden warten muss, bis wirklich alle Bildinhalte geladen sind, dann ist dies nicht gut. Besser sind daher die angepassten Versionen der Websites. Und es lohnt sich gleich zweifach, mobile Websites in beiden Varianten anzubieten. Denn so schneller der Nutzer Zugriff auf die Website hat, desto positiver bleibt sie in Erinnerung. Jedenfalls führt zu langes Warten zu schnellem Frustpotential.


Immer die richtige Leitung haben

Mobile Internet Tarife im Vergleich gibt es viele im Netz, doch wer alle wichtigsten Infos kompakt, übersichtlich und vor allem aktuell haben möchte, der geht auf www.mobiles-internet-flatrates.de. Dort findet man alle relevante Infos zu Tarifen und kann ganz individuell entscheiden, welcher Tarif für einen geeignet erscheint. Bereits für 5€ sind Flats für das Smartphone zu bekommen. Ein wenig mehr muss man dennoch ausgeben, wenn man den kompletten Internetgenuss sein Eigen nennen möchte. Schließlich beschränkt sich der günstigste Tarif auf ein bestimmtes Volumen. Wer den ganzen Tag und dann auch die ganze Woche surft, der wird dieses Volumen schnell erreichen. Ist das Volumen aufgebraucht, kann man zwar noch weiterhin surfen, aber das Ganze mit einer sehr langsamen Bandbreite, sodass es gar keinen richtigen Spaß mehr macht.